Am Dienstagnachmittag (23.7.) nahm Oberbürgermeister Thomas Kufen an einem Rundgang durch den Essener Stadtteil Holsterhausen teil. Gemeinsam mit Harald Hagen, dem Begründer der Initiative „Wir sind Holsterhausen“ schaute sich das Stadtoberhaupt die bisherige Erfolge zur Belebung des Stadtteils an.

„Die Initiative hat sich das Ziel gesetzt, Holsterhausen zu beleben, sicherer und sauberer zu machen. Und das merkt man auch. Das bürgerschaftliche Engagement hat schon tolle Aktionen hervorgebracht“, lobte der Oberbürgermeister die Arbeit vor Ort.

Neben der Bestückung der Laternen auf der Gemarkenstraße mit Blumenampeln, ist auch die Aufstellung neun zusätzlicher Mülleimer ein Ergebnis, das die Initiative hervorgebracht hat. Um die Sicherheit im Stadtteil zu erhöhen, haben sich 49 Hauseigentümer und die Allbau GmbH dem Projekt „Premium-Nachbar“ angeschlossen. Die Vermieter haben sich damit verpflichtet einmal jährlich ihre Mieter einzuladen und gemeinsam mit diesen ein Grillfest zu feiern. Die Sicherheit soll dann durch die Beseitigung der Anonymität unter den Menschen erhöht werden.

Auch dem Projekt „Fachgeschäft für Stadtwandel“, das aus der Kooperation zwischen der Initiative für Nachhaltigkeit e.V., dem Runden Tisch Holsterhausen und dem Standpunkt e.V. entstanden ist, stattete der Oberbürgermeister einen Besuch ab. Bei dem Nachbarschaftsladen handelt es sich um einen Raum für Beratung, Begegnung und bürgerschaftliches Engagement im Holsterhausener Stadtteilzentrum.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de